Ausleihe

Berechtigte

  • Ab dem 16. Altersjahr
  • Wohnsitz oder Studienplatz in der Schweiz oder Angehörige einer Hochschule des Verbundes der Internationalen Bodensee-Hochschule

Für die Ausleihe von Medien benötigt man einen gültigen Bibliotheksausweis.

Bibliotheksausweis

Gültige Bibliotheksausweise sind:

  • NEBIS-Bibliotheksausweise
  • IDS-Bibliotheksausweise

Folgende Ausweise können verwendet werden. Die Inhaberinnen und Inhaber müssen sich aber vor der Erstbenutzung einschreiben:

  • UZH Card
  • Ausweis des Careum Bildungszentrums
  • BibliOpass-Bibliotheksausweise

Sind Sie unsicher, ob Ihr Ausweis genutzt werden kann, kommen Sie vorbei. Wir klären, ob Ihr Ausweis auch in unserer Bibliothek genutzt werden kann.

Besitzen Sie keinen Bibliotheksausweis können Sie sich bei uns einschreiben.

Wenn Sie ihren Bibliotheksausweis verloren haben, melden Sie sich an einer unserer Ausleihtheken, damit wir den alten Ausweis sperren und Ihnen einen Ersatzausweis ausstellen können. Der Ersatzausweis ist gratis.

Benutzungskonto

Mit dem Bibliotheksausweis verbunden ist ein Benutzungskonto.

Im Benutzungskonto können Sie:

  • Adresse, Email, Passwort verwalten
  • Ausleihen, Bestellungen und Gebühren einsehen
  • Ausleihfristen von Medien verlängern

Haben Sie das Passwort vergessen, melden Sie sich, damit wir Ihr Passwort zurücksetzen können. Dieses Passwort können Sie anschliessend im Benutzungskonto wieder Ihren Bedürfnissen anpassen.

UZH-Shortname und -Passwörter sind unabhängig vom Benutzungskonto und werden im Identity Manager verwaltet.

Einschreibung

Wer noch nicht im Besitz eines Bibliotheksausweises ist, kann sich online einschreiben. Bei Unklarheiten über ein allfenfalls bestehendes Bibliothekskonto, hilft diese (PDF, 229 KB) Information. Die Freischaltung der Einschreibung erfolgt an unserer Ausleihtheke oder an der Theke einer NEBIS-Verbundbibliothek. Für die Freischaltung muss ein persönlicher Ausweis, z.B. eine Identitätskarte, vorgelegt werden.

Medien können sofort nach Freischaltung des Ausweises ausgeliehen werden.

Ausleihe & Bestellung

Personen mit Bibliotheksausweis können die Medien selber im Gestell holen und an der Theke Ethnologie ausleihen.

Alternativ können die Medien auch über das eigene Bibliothekskonto bestellt werden. Nach der Bereitstellung erhalten Sie eine Nachricht, dass Sie die bestellten Medien an der Theke Ethnologie abholen können.

Pro Bibliothek können maximal 20 Dokumente ausgeliehen werden.

Ausleihfristen

Generelle Ausleihfrist 28 Tage
1. und 2. Fristverlängerung: automatisch je 28 Tage
3. bis 5. Fristverlängerung: über das Benutzungskonto je 28 Tage

Nach Ablauf einer Ausleihfrist verschickt die Bibliothek eine kostenlose Erinnerung mit der Aufforderung, die Medien zurückzubringen oder die Ausleihfrist zu verlängern.

Verlängerungen sind nur möglich, wenn keine anderweitigen Reservationen vorliegen und die maximale Ausleihfrist von 6 Monate noch nicht erreicht ist. Ist eine Verlängerung nicht möglich, müssen die Medien retourniert werden.

Mit Ablauf der Leihfristen geraten die Benutzerinnen und Benutzer automatisch in Verzug und das Mahnverfahren wird aktiviert, Details regelt unser Benutzungsreglement. Nach einem Rückruf werden erste bis höchstens dritte Mahnungen im Abstand von zwei Wochen verschickt. Die dritte Mahnung erfolgt mit eingeschriebenem Brief. Nicht zustellbare Rückrufe und Mahnungen werden nicht als Begründung für verspätete Rückgaben akzeptiert.

Kopieren

Im separaten Kopierraum steht ein Gerät (UZH Print plus) zum Kopieren, Scannen und Drucken bereit. Zur Nutzung der kostenpflichtigen Funktionen Kopieren und Drucken muss im eigenen Konto (über die UZH-Card) ein Guthaben aufgeladen werden (Information). Das kostenlose Scannen erfordert ebenfalls ein Einloggen über die eigene UZH-Card.

Handapparate

Nach Angaben der Dozierenden werden für die Lehrveranstaltungen Handapparate zusammengestellt, die in der Bibliothek benutzt werden können. Ausleihen aus Apparaten sind nur in Ausnahmefällen unter Absprache mit den zuständigen Dozenten möglich. Die Bücher im Handapparat sind im Katalog als «ausgeliehen» bezeichnet; eine genauere Angabe ist leider nicht möglich. Die angezeigte lange Ausleihfrist kann aber ein Hinweis darauf sein, dass das Medium in einem Handapparat steht.

Bestellung zur Zusendung per Post

Die Bibliothek Ethnologie ist nicht Teil des NEBIS-Ausleihverbundes.

Sie können sich aber die Medien gegen eine Gebühr von 12.- (pro Medium) nach Hause senden lassen.

Reservation

Ausgeliehene Medien können reserviert werden. Sie werden benachrichtigt, wenn das reservierte Medium bereitgestellt ist. Medien werden eine Woche bereitgestellt.

Reservationen auf einen bestimmten Zeitpunkt sind nicht möglich.

Rückgabe von ausgeliehenen Medien

Bei der Bibliothek Ethnologie ausgeliehene Medien müssen auch wieder in der Bibliothek Ethnologie zurückgegeben werden.

Für Bücherrückgaben ausserhalb der Öffnungszeiten steht vor dem Haupteingang des Gebäudes an der Andreasstrasse 15 der Briefkasten "Ethnologisches Seminar, Bibliothek, Medienrückgabe" zur Verfügung.

Retouren per Post sind ebenfalls möglich.

Die Bibliothek Ethnologie nimmt keine Medien zurück, die bei anderen Bibliotheken ausgeliehen worden sind.

Der Verlust von ausgeliehenen Medien ist der Bibliothek umgehend zu melden. In Rechnung gestellt werden die effektiven Anschaffungskosten, eine Bearbeitungsgebühr plus Mahngebühren (vgl. Benutzungsreglement).

Gebühren

Die Ausleihe von Medien aus unseren Beständen ist grundsätzlich kostenlos.

In gewissen Fällen, z.B. bei der verspäteten Rückgabe von Medien, fallen jedoch entsprechende Gebühren an (vgl. Benutzungsreglement).

Mahngebühren können bar an unserer Ausleihtheke bezahlt werden. Kreditkartenzahlungen sind nicht möglich.